Fachausbildung Hormonyoga

Ausbildung zur Therapeutin für Yoga in den Jahren des Wechsels

Dinah Rodrigues, Begründerin des Hormon-Yogas, entdeckte zusammen mit einem Forschungsteam in Brasilien, dass Frauen, die nach einem speziell zusammengestellten Programm Yoga geübt haben, innerhalb von drei Monaten die körpereigene Hormonbalance verbessern konnten. Das Programm besteht aus verschiedenen Yogarichtungen und tibetischen Techniken der Energielenkung. Es wird mit visuellen Übungen und wiederholten Atemübungen gearbeitet, wodurch die Hypophyse aktiviert und hormonelle Disbalancen ins Fließgleichgewicht gebracht werden können. Diese Methode kann eine natürliche Alternative zur Hormonersatzbehandlung sein.

Hormonyoga unterscheidet sich von anderer Yogapraxis dadurch, dass mit einer immer gleichen Übungsreihe durch Visualisierung, Stimulation und innere Massage die Organe und Drüsen, die für die Hormonerzeugung zuständig sind, angeregt werden.

Ausbildungsinhalt:

  • 1. Tag: Sie erlernen die Übungsreihe, so dass Sie in Ihre eigene Übungspraxis gehen können.
  • 2. Tag: Erfahrungsaustausch, Klärung von Fragen, Themenschwerpunkt der Übungsreihe: Stressreduzierung und Entspannungsübungen.
  • 3. Tag: Abwandlung der Übungsreihe bei bestimmtem Beschwerdebildern, auf Wunsch Prüfung mit Abschlusszertifikat

Arbeitsmaterialien: Skripte und DVD zur Unterstützung beim Üben sind in der Kursgebühr inbegriffen.

Teilnehmerzahl: mindestens 5 Teilnehmer, maximal 9 Teilnehmer, Vorkenntnisse sind nicht notwendig

Unterrichtszeiten: drei mal am Sonntag, jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

Kosten:
 300,- € für drei Tage, zahlbar in drei Raten a 100,-€

Dozentin: Petra Rachel, HP und Yogalehrerin, Praxis in Winterbach

Termine Hormonyoga


Hormonyoga

Datum:28.06.2015



Zurück zur Übersicht



 

zum Anmeldeformular
 

Foto Yoga